3D-Druck mit Onyx

//3D-Druck mit Onyx

Stärke, Präzision und Schönheit

Markforged bietet nicht nur starke Materialien. Während unsere CFF-Materialien (Continuous Fiber Fabrication) für hochfeste Anwendungen ausgelegt sind, kümmert sich Markforged auch um das Äußere Ihrer Teile. Die erzeugten Teile sehen aus wie fertige Endprodukte, fühlen sich so an, und verhalten sich genauso, sodass zwischen Design und Endprodukt zahlreiche Barrieren entfallen.

„Jemand hat mich einmal gefragt, warum wir uns so viele Gedanken darum gemacht haben, wie der Drucker aussah und wie er gebaut wurde, und meine Antwort war: ‚Wenn wir uns nicht darum kümmern, wie unser Produkt aussieht, warum würdest du glauben, dass wir uns darum kümmern werden, wie dein Bauteil aussieht?‘ “ – VP of Product Jon Reilley

Onyx brachte uns diesem Ziel einen großen Schritt näher. Seine glatte, mattschwarze Beschaffenheit hat es den Nutzern ermöglicht, Teile zu drucken, die direkt an den Kunden gehen können. Zudem ist das Material hart und stark genug, um nahezu alles zu überleben – von der Robotik, bis hin zur industriellen Automatisierung. Onyx kann alleine oder für zusätzliche Verstärkung für hochfeste, hochqualitative Teile mit einem unserer CFF-Verbundfasern gedruckt werden.

Onyx-Teile kommen fertig von der Bauplatte und können direkt in der Produktion eingesetzt werden.

3D-Druck für Endanwendungen

Alan Rencher, CEO von Media Blackout, nutzt Onyx: „Wir können alles herstellen, was unser Kunde braucht. Wir können ihm helfen, etwas zu gestalten, um seinen Workflow effizienter zu machen. Da wir viele Bestellungen über geringe Stückzahlen oder Einzelteile bekommen, ist der 3D-Druck ein guter Weg, um kostengünstig zu produzieren… es ist ziemlich schnell und nicht so teuer wie andere Herstellungsmethoden.“

Kameraausrüstung ist oft sperrig und schwer, also müssen viele seiner Teile stabil, schlank und leicht sein. „Wir stellen viele Teile her, die leicht und sehr steif sein müssen… wir haben Teile, auf denen wir Vibrationen beseitigen oder ein gewisses Gewicht halten müssen“, erklärt Rencher. „Wir haben gesehen, dass Markforged Karbonfaserdruck angeboten hat, und wir dachten, da sei eine gute Sache.“

Die BreakerBatt, ein Elektronikanschluss und Gehäuse für Filmkameras, ist eines von vielen Equipmentteilen, die Media Blackout herstellt.

Mit der Oberflächenbeschaffenheit von Onyx und der Stabilität der Karbonfaserverstärkung ist die kundenspezifische Produktion für Media Blackout einfach. Andere Herstellungsmethoden rauben Zeit, was mit Kosten verbunden ist. „Das neue Material sieht genau wie ein fertiges Produkt aus“, erklärt er. „Das hilft uns, Teile zu erstellen, die direkt auf den Markt kommen.“ Onyx kommt fertig aus dem Druckbett und kann dem Kunden direkt zugeschickt werden.

Dieser Artikel wurde ursprünglich im Blog von Markforged veröffentlicht. Hier kommen Sie zum Originalartikel.

Übersetzt von Antje Kasemann

2017-09-06T19:58:32+00:00 Juni 28th, 2017|Druckmaterialien|0 Comments

Leave A Comment