Onyx FR: Material mit selbstverlöschenden Eigenschaften

//Onyx FR: Material mit selbstverlöschenden Eigenschaften

Mark3D präsentiert 3D-Druckmaterial mit selbstverlöschenden Eigeschaften auf der Rapid.Tech

Vom 25. bis 27. Juni öffnet die Rapid.Tech in Erfurt wieder ihre Pforten. Die Mark3D GmbH präsentiert nicht nur die gesamte Bandbreite des Markforged 3D-Drucker-Portfolios für industriegerechte Bauteile live vor Ort, sondern stellt auch das neue selbstverlöschende Material Onyx FR vor. Besucher haben an Stand 2-111 die Möglichkeit, sich von den hervorragenden Eigenschaften der 3D-gedruckten Bauteile zu überzeugen.

Markforged, der innovative Hersteller von Metall- und Verbundwerkstoff-3D-Druckern, kündigte die Markteinführung des neuen Materials Onyx FR an. Die Mark3D GmbH, führender Markforged-Partner in Europa, freut sich, das neue Material direkt auf der Rapid.Tech – einer der wichtigsten Informationsveranstaltungen für generative Fertigungsverfahren – vorzustellen. Markforged entwickelte ein flammhemmendes Material, das mit verschiedenen Endlosfasern verstärkt werden kann und somit neue Anwendungsbereiche in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Verteidigung und der Automobilindustrie zu eröffnen. Onyx FR besitzt eine V-0-Zulassung und unterscheidet sich damit von herkömmlichen Materialien, die für die additive Fertigung eingesetzt werden. Die üblichen 3D-gedruckten Kunststoffe verbrennen, Onyx FR hingegen ist selbstverlöschend. Darüber hinaus weist es die beeindruckenden Eigenschaften von Onyx auf: Die Bauteile, die mit Onyx oder Onyx FR gefertigt werden, zeichnen sich durch eine enorme Stabilität, hervorragende Druckqualität und eine hochwertige Oberfläche aus.


„Die Industrie entscheidet sich für Markforged, weil die 3D-Drucker stabile, leichte Teile für den Endgebrauch liefern, die zu erheblichen Kosten- und Zeiteinsparungen führen“, erklärt Joachim Kasemann, Geschäftsführer von der Mark3D GmbH. „Mit Onyx FR bieten sich noch mehr Anwendungsbereiche für den 3D-Druck in der Automobil-, Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie, da es höhere Brandschutzstandards erfüllt. Wenn diese Bauteile mit durchgehenden Carbonfasern verstärkt werden, sind sie bei halbem Gewicht so stark wie Flugzeugaluminium.“

Onyx FR ergänzt Markforgeds breites Portfolio an industriellen Metall- und Verbundwerkstoffen. EIGER, die Cloud-basierte Softwareplattform von Markforged, macht es Kunden leicht, ein Bauteil zu entwerfen, ihre Materialien auszuwählen und einfach von überall im Unternehmen oder auf der ganzen Welt auf „Drucken“ zu klicken.
Onyx FR wird ab sofort allen neuen und bestehenden Markforged-Kunden mit einem 3D-Drucker aus der X-Serie (X3, X5 oder X7) zur Verfügung stehen.
Der X7 wird neben dem Mark Two und dem Metal X für die Besucher der Rapid.Tech vor Ort sein. Der Mark Two ist ein echter Allrounder, mit dem in jedem Büro hochfeste industriegerechte Bauteile gedruckt werden können. Der X7 liefert dank seiner laserunterstützten Bauprozesskontrolle präzise Kunststoffteile aus Verbundwerkstoff, die auch höchsten Ansprüchen gerecht werden. Der Metal X liefert aufgrund eines innovativen Verfahrens Metallbauteile wie Spritzgussformen oder individuelle Ersatzteile über Nacht – komplett ohne giftigen Metallstaub. Markforged bietet damit für alle Bedürfnisse die passende Maschine.

Ticket anfordern

Rapid.Tech 2019: Jetzt Termin und Ticket sichern!

Sie möchten sich auf der Rapid.Tech von den Markforged 3D-Druckern selbst überzeugen? Vereinbaren Sie einen Termin und sichern Sie sich ein kostenfreies Besucherticket.
Ticket anfordern

Hinterlassen Sie einen Kommentar