3D-Druck mit Einsätzen

//3D-Druck mit Einsätzen

“3D-Druck mit Einsätzen wie Muttern oder Gewinden ist nicht möglich!” 🤔

Die Antwort lautet: Doch, es ist möglich! Bei den Markforged 3D-Druckern kann der Druck pausiert und dank der kinematischen Kopplung, die eine erneute Positioniergenauigkeit von 0,01 mm ermöglicht, genau dort weitergeführt werden, wo er gestoppt wurde.

So können Sie aber nicht nur Gewinde eindrucken, sondern auch viele andere Teile, wie zum Beispiel Magnete, RFID-Chips, Sensoren, Platinen und so weiter.

Ohne großen Aufwand können Sie intelligente Bauteile fertigen und gelangen schneller an das gewünschte Ergebnis!

Im Video erklärt Joachim Kasemann den Prozess!

👉 Was würden Sie als erstes in ein 3D gedrucktes Bauteil einlegen? Schreiben Sie es in die Kommentare ⤵️

Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen!

Überzeugen Sie sich selbst von der Stärke der Bauteile.

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen

Lernen Sie mehr über die Anwendungen mit dem Metalldruck!

Für welche Anwendungen eignet sich der Metal X? Wie konstruiere ich richtig für den Metall 3D-Druck? Was sagen Anwender dazu und wo finde ich weitere Infos? – Genau hier sind Sie richtig! Wir haben einige Informationsmöglichkeiten aufgelistet, über die Sie direkt zu den passenden Antworten kommen.

Design Guide

DfAM – Wie konstruieren Sie Ihr Bauteil am besten für den Metall 3D-Druck? In diesem Ratgeber erhalten Sie wertvolle Tipps zur Konstruktion, der Materialauswahl und den Nachbearbeitungsprozessen.

Mehr erfahren

5 Anwendungen

In diesem Ratgeber gehen wir auf fünf ideale Anwendungsgebiete für den Metall 3D-Druck ein. Wie können Sie eine gute Anwendung ermitteln? Was muss man beachten?

Mehr erfahren

Webinar

Strategien für den erfolgreichen Metall-3D-Druck! Erfahren Sie, wie Sie den Metall 3D-Druck ideal in Ihre Fertigung integrieren und wie Sie die besten Anwendungen entdecken.

Mehr erfahren

Hinterlassen Sie einen Kommentar