Markforged liefert 3D-Drucker an Projekt DIAMOnD-Teilnehmer in Michigan

//Markforged liefert 3D-Drucker an Projekt DIAMOnD-Teilnehmer in Michigan

Markforged liefert 3D-Drucker an Projekt DIAMOnD-Teilnehmer in Michigan

Markforged und Automation Alley gaben bekannt, dass die erste Welle von 3D-Druckern an Hersteller in Michigan im Rahmen des Projekts DIAMOnD ausgeliefert wurde.

Mittwoch, 6. Januar 2021
Das in Michigan ansässige Unternehmen Automation Alley ist startklar, das weltweit größte Notfallnetzwerk zu betreiben, das physische Objekte nach Bedarf herstellen kann!

Markforged, Hersteller der weltweit größten Plattform für die additive Fertigung von Metall- und Carbonfasern, der Digital Forge, gab heute bekannt, dass es seine erste Welle von 3D-Druckern an Hersteller in Michigan als Teil des Projekts DIAMOnD geliefert hat. Das Projekt DIAMOnD ist eine Initiative, die von Automation Alley, dem Wissenszentrum für Industrie 4.0 in Michigan, ins Leben gerufen wurde, um die Flexibilität und Reaktionsfähigkeit von Herstellern zu verbessern, indem es ihnen hilft, ihre Industrie 4.0-Aktivitäten auszubauen. Mehr als 200 Hersteller haben ihre Drucker bereits erhalten und sind bereit, persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu drucken, wenn diese angefordert werden. In der Zwischenzeit können sie die Drucker auch für die Herstellung von Teilen nutzen, die für die Versorgung und das Wachstum ihrer Fertigungsbetriebe wichtig sind.

Das Projekt DIAMOnD wird es kleinen und mittelständischen Herstellern in Michigan ermöglichen, PSA zu drucken und damit eine kritische Lücke in der medizinischen Versorgungskette während des anhaltenden Kampfes gegen COVID-19 zu schließen. Jeder einzelne Drucker ist mit einer zentralisierten, Blockchain-fähigen Cloud verbunden, die von Automation Alley betrieben wird. Das Projekt ist auf dem besten Weg, das weltweit größte Notfallnetzwerk für das Drucken physischer Objekte auf Anfrage zu werden. Das Projekt wird auch die Ausfallsicherheit und Flexibilität der Lieferkette erhöhen, indem es den teilnehmenden Herstellern die Möglichkeit bietet, die Teile zu drucken, die sie benötigen, um ihre Produktionslinien angesichts zukünftiger Störungen betriebsbereit und flexibel zu halten. Automation Alley wählte die 3D-Druckplattform von Markforged, um diese Ziele zu erreichen, zusammen mit der Azure-Cloud-Technologie von Microsoft. Das Projekt DIAMOnD wird durch einen Zuschuss unterstützt, den Automation Alley von Oakland County und Macomb County erhalten hat und der es 300 Bewerbern ermöglicht, Drucker von Markforged zu erhalten.

“Es gibt ein grenzenloses Potenzial für den 3D-Druck und es entfaltet sich langsam in Michigan”, sagte Tom Kelly, Executive Director und CEO von Automation Alley. “Mit dem Projekt DIAMOnD geben die Hersteller in Michigan ein Beispiel, was alles möglich ist. Wir bei Automation Alley sind gespannt darauf, diese Initiative zu leiten und die Auswirkungen zu messen, die sie auf die Produktion von Geräten für das Gesundheitswesen sowie auf andere Teile hat, die für die Lieferkette in verschiedenen Branchen wichtig sind.”

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen!

Überzeugen Sie sich selbst von der Stärke der Bauteile.

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen

Eine Vielzahl von Herstellern in Michigan hat sich für die Teilnahme am Projekt DIAMOnD beworben, darunter Tier-1- und Tier-2-Zulieferer. Zu den Teilnehmern gehören die HERCO Group, ein Anbieter von Druckgussformen und Ausrüstungslösungen, Accufacture, ein Unternehmen für Automatisierungsfertigung, und Custom Valve Concepts (CVC), ein Hersteller von Flüssigkeits- und Gasprodukten für Marken wie Nestlé, GE, Citgo und PepsiCo.

“Additive Fertigung war schon immer ein Thema für uns”, sagt Michael Tor, Associate Engineer bei CVC. “Nachdem wir diesen Zuschuss erhalten und mit Markforged gesprochen hatten, wurden uns die Augen geöffnet.” Das Unternehmen plant, den Drucker zu nutzen, um lokale Mitarbeiter zu unterstützen, die Zugang zu PSA benötigen, sowie für Werkzeuge und Vorrichtungen. “Früher habe ich in den Lokalnachrichten diese erstaunlichen Geschichten gesehen, in denen ganz normale Menschen, nicht unbedingt Ingenieure, geholfen haben. Jetzt können wir das Gleiche tun. Dieses Projekt bietet Custom Valve Concepts die Möglichkeit, seine Fähigkeiten zu nutzen, um den Menschen in unserer Gesellschaft zu helfen, und hat dazu beigetragen, unser Ziel voranzutreiben, die additive Fertigung im Unternehmen einzuführen”, sagt Tor.

“Das Projekt DIAMOnD und die teilnehmenden Hersteller erwecken das wahre Versprechen der Digital Forge zum Leben”, sagt Michael Kelly, Director of Print System Engineering bei Markforged. “Traditionell haben Regierungen spezielle Netzwerke für die Verteilung von Informationen und Gütern in Notfällen unterhalten, aber dies wird das erste Reaktionsnetzwerk sein, das in der Lage ist, tatsächlich greifbare Teile und Objekte bei Bedarf herzustellen. Vom Drucken von PSA bis hin zur Ermöglichung der Ausfallsicherheit von Massenlieferketten zeigt diese Initiative die Leistungsfähigkeit eines mit der Cloud verbundenen, digitalen 3D-Druck-Netzwerks. Wir hoffen, dass die Hersteller durch unsere Beiträge einzigartige, effektive Wege finden, um zu den COVID-19-Hilfsmaßnahmen beizutragen und auch in den kommenden Jahren mit unseren Druckern innovativ zu sein.”

Lernen Sie mehr über den 3D-Druck mit Endlosfasern!

Für welche Anwendungen eignet sich welche Endlosfaser? Wie konstruiere ich richtig für den Filament-3D-Druck? Was sagen Anwender dazu und wo finde ich weitere Infos? – Genau hier sind Sie richtig! Wir haben einige Informationsmöglichkeiten aufgelistet, über die Sie direkt zu den passenden Antworten kommen.

Composite Design Guide

DfAM – Wie konstruieren Sie Ihr Bauteil am besten für den 3D-Druck mit Verbundstoffen? In diesem Ratgeber erhalten Sie wertvolle Tipps zur Konstruktion und der Materialauswahl.

Mehr erfahren

3D-Druck in der Fertigung

In diesem Ratgeber gehen wir auf die vielfältigen Anwendungsgebiete für den 3D-Druck in der industriellen Fertigung ein. Wie können Sie eine gute Anwendung ermitteln?

Mehr erfahren

Webinar Verbundfaser 3D-Druck

Erfahren Sie, für welche Anwendung welches Material funktioniert und wie Sie es mit EIGER individuell im Bauteil einlegen können.
 
 

Mehr erfahren

Hinterlassen Sie einen Kommentar