RPG Industries Automobilteile mit dem Metall-3D-Druck 2020-10-06T09:15:36+00:00

Nachbildung von Automobilteilen mit dem Metall-3D-Druck

RPG Industries ist ein Full-Service-Anbieter, der mit Kunden aus der Automobil-, Luftfahrt- und Ölindustrie zusammenarbeitet. Das 1995 gegründete Unternehmen bietet in erster Linie Dienstleistungen in den Bereichen EDM, CNC-Bearbeitung, Wasserstrahlschneiden und Additive Fertigung an.

Download Anwenderbericht

Herausforderung

Robert Ginsburg, Vorsitzender von RPG Industries, sucht ständig nach innovativen Möglichkeiten, um das Geschäft zu erweitern und für seine Kunden neue Kompetenzen ins Haus zu holen. Ein solcher Kunde – D&D Classic Automotive Restoration – restaurierte gerade einen Oldtimer aus den 1930er Jahren, als er feststellte, dass einer der Originalvergaser kaputt war. Sie führten eine weltweite Suche nach einem Ersatzteil durch, konnten aber keins ausfindig machen. D&D versuchte dann, das vorhandene Teil zu reparieren; das Original konnte jedoch nicht geschweißt oder gelötet werden, da eine luft- und wasserdichte Abdichtung erforderlich war.

“Wenn man versuchen würde, dieses Teil von Grund auf neu zu fertigen, wären die Kosten unwirtschaftlich”, sagt Ginsburg. “Das Detail, die Komplexität und die Innenteile des Bauteils machen es fast unmöglich, und das Maschinenteil wird nie so gut aussehen wie das Original”, so Ginsburg.

Lösung

Robert hatte schon seit geraumer Zeit erwogen, einen Metall-3D-Drucker in sein Unternehmen zu integrieren; er war jedoch nur mit Druckern auf Pulverbasis vertraut, die wirtschaftlich nicht sinnvoll sind und zu möglichen Gefahren am Arbeitsplatz führen können. Als er erkannte, dass der 3D-Drucker Markforged Metal X seinen Preisvorstellungen entsprach und eine sicherere Option als andere pulverbasierte Metalldrucker war, wusste Robert, dass er seine Lösung gefunden hatte. Er kaufte das Metal X-System und einen Mark Two 3D-Drucker und setzte diese sofort ein.

Robert benutzte zunächst seinen Markforged Mark Two 3D-Drucker, um den nachgebauten Vergaserdeckel unter Verwendung von Markforged Onyx-Material (Thermoplast mit zerkleinerten Carbonfasern) zu drucken. Anschließend druckte er dasselbe Teil in Edelstahl 17-4 PH auf seinem Metal X-Drucker und präsentierte es dem Team bei D&D als finales Teil, die mit dem Ergebnis sehr zufrieden waren.

“Die Möglichkeit, ein kaputtes Teil schnell zu scannen, die Reparaturen vorzunehmen und es auszudrucken, war für uns ein Game-Changer”, sagt Robert. “Und die Möglichkeit, die Materialien in Eiger mit wenig bis gar keinem Aufwand zu wechseln, ist nur einer der Gründe, warum wir Markforged lieben. Der Wagen wurde vollständig restauriert und ist nun wieder bei seinem Besitzer, mit einem voll funktionsfähigen 3D gedruckten Bauteil aus Metall unter der Motorhaube.”

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen!

Überzeugen Sie sich selbst von der Stärke der Bauteile.

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen

Die Zukunft

Robert ist mit der Ergänzung durch sein Metal X-System äußerst zufrieden und hat es in seinem Betrieb in den Mittelpunkt gestellt. “Der Metal X ist das erste, was man sieht, wenn man das Geschäft betritt”, sagt Robert. “Die Leute sind ziemlich erstaunt – es hat uns definitiv einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen EDM-Konkurrenten verschafft. Er hofft, dass einige der kleineren Formen und Werkzeuge, die sie traditionell herstellen, entweder auf dem Mark Two 3D-Drucker oder auf dem Metal X gedruckt werden können, bevor sie direkt zum Einsatz kommen. “Ich denke, vielen unserer Mitarbeiter ist oder war der 3D-Druck gleichgültig. Sie haben nicht wirklich verstanden, warum ich in diese Technologie investiert habe. Als sie die Ergebnisse sahen, hat wohl so ziemlich jeder meine Gründe für die Investition verstanden.

Lernen Sie mehr über die Anwendungen mit dem Metalldruck!

Für welche Anwendungen eignet sich der Metal X? Wie konstruiere ich richtig für den Metall 3D-Druck? Was sagen Anwender dazu und wo finde ich weitere Infos? – Genau hier sind Sie richtig! Wir haben einige Informationsmöglichkeiten aufgelistet, über die Sie direkt zu den passenden Antworten kommen.

Design Guide

DfAM – Wie konstruieren Sie Ihr Bauteil am besten für den Metall 3D-Druck? In diesem Ratgeber erhalten Sie wertvolle Tipps zur Konstruktion, der Materialauswahl und den Nachbearbeitungsprozessen.

Mehr erfahren

5 Anwendungen

In diesem Ratgeber gehen wir auf fünf ideale Anwendungsgebiete für den Metall 3D-Druck ein. Wie können Sie eine gute Anwendung ermitteln? Was muss man beachten?

Mehr erfahren

Anwenderbericht

In diesem praktischen Anwenderbericht von Stanley Black & Decker konnte mit Hilfe der Optimierung einer Baugruppe Kosten und Vorlaufzeiten eingespart werden.

Mehr erfahren

Webinar

Ein Anwendungstechniker von Markforged erklärt das System des Metal X und welche Materialien zur Verfügung stehen. Er zeigt auch einen kompletten Durchlauf vom Druck bis zum fertigen Bauteil.

Mehr erfahren