Schnellere Lieferung von Teilen mit Mark Two und Onyx Pro Turbo Print

Wir haben die Druckgeschwindigkeit unserer Mark Two und Onyx Pro Gen 2 Drucker verdoppelt.

Mark Two und Onyx Pro Turbo Print ist ein neuer Druckmodus mit 250 µm Schichthöhe für Mark Two und Onyx Pro Drucker der Generation 2, der im Vergleich zu 200 µm Druckeinstellungen eine bis zu 2-fach höhere Druckgeschwindigkeit ermöglicht. Eine bis zu zweimal höhere Druckgeschwindigkeit bedeutet, dass die Teile schneller ausgeliefert werden, der Durchsatz des Druckers erhöht wird und Design-Iterationen schneller abgeschlossen werden können, was zu einer höheren Wertschöpfung und einem höheren ROI führt.

Turbo Print ist besonders wertvoll, wenn Sie eine hohe Druckerauslastung haben, eine Druckerei betreiben, MRO-Teile produzieren oder schnell auf Linienumstellungen in der Fabrik reagieren müssen, oder wenn Sie Design-Iterationen drucken.

Und obendrein behalten Teile, die mit 250 µm gedruckt werden, die gleiche Oberflächenqualität wie Teile, die mit 200 µm gedruckt werden.

Vergleich von Druckzeit und Oberflächengüte zwischen 200 µm und 250 µm Schichthöhe.

Schnelleres Drucken hat mehrere Vorteile. Bis zu 2x schnelleres Drucken bedeutet:

  • Die Teile werden schneller hergestellt, genau dann, wenn Sie sie brauchen.
  • Die Produktentwicklung wird beschleunigt und die Fristen werden verkürzt.
  • In den Produktionshallen werden MRO-Teile und Teile für den Linienwechsel schneller hergestellt.
  • Auftragsfertiger sind produktiver und können mehr Aufträge annehmen.

Erhöhte Produktionsraten für ein typisches Teil mit Turbo Print.

Wie man den Turbo Print erhält

Mark Two und Onyx Pro Turbo Print ist mit Gen 2-Geräten kompatibel, unterstützt unser Onyx-Filament und erfordert keine Hardwareänderungen. Kompatible Mark Two und Onyx Pro Online-Drucker benötigen ein Firmware-Update. Offline-Eiger-Benutzer mit aktiven Lizenzen werden diese Funktion in einem zukünftigen vierteljährlichen Software-Update erhalten.

Aufgrund von Hardwarebeschränkungen ist Turbo Print nicht mit Gen 1 Desktops oder Gen 2 Onyx Ones kompatibel:

  • Gen 1 Onyx One-, Gen 1 Onyx Pro- und Gen 1 Mark Two-Drucker sind nicht kompatibel, da der Gen 1-Extruder nicht über eine ausreichende Filamentdruckkraft verfügt und die Verkabelung des Druckers den Gen 2-Extruder nicht unterstützt, so dass ein Austausch des Extruders nicht möglich ist.
  • Den Onyx One-Druckern der Generation 2 fehlt eine Faserheizung, die erforderlich ist, um die Wärme zu erzeugen, die zum schnellen Schmelzen von Kunststoff für den 250-µm-Druck notwendig ist.
  • Ob es sich bei Ihrem Drucker um einen Gen 1 oder einen Gen 2 handelt, können Sie ganz einfach anhand des Produktetiketts auf der Rückseite des Geräts feststellen.
  • Obwohl wir den Verkauf von Desktops der Generation 1 im Jahr 2019 eingestellt haben, erhalten sie weiterhin Support bis zum 31. Dezember 2026, sofern sie durch einen aktiven Support-Plan oder durch die Garantie abgedeckt sind. Lesen Sie dieses Bulletin für weitere Details.

Wie unsere anderen Drucker drucken auch die Mark Two und Onyx Ones stabile, funktionale Teile, werden mit sicherer und intuitiver Software betrieben, sind bewährt und zuverlässig und einfach zu bedienen. Und jetzt sind sie auch noch doppelt so schnell.

Praxisbericht

Aluminium-Bauteile werden fast zu 100% ersetzt

Von 3D gedruckten Komponenten in der Automation & Robotik, bis hin zu einem neuen microLIGHT-System als Standard-Baukasten: Der Weg des industriellen 3D-Drucks bei ASS Maschinenbau.

Eine hohe Variantenvielfalt sowie die komplexen Geometrien sorgten dafür, dass sich nach einer Alternativen Lösung umgesehen wurde, wirtschaftlicher und schneller diese Anforderungen erfüllen kann. Heute werden diese Aluminium-Bauteile werden bei ASS Maschinenbau fast zu 100% durch Carbon-Endlosfaser verstärkte Bauteile ersetzt.

Jetzt die Eiger-Software testen!

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen!

Lernen Sie mehr über die Anwendungen mit dem MarkTwo!

Für welche Anwendungen eignet sich welche Endlosfaser? Wie konstruiere ich richtig für den Filament-3D-Druck? Was sagen Anwender dazu und wo finde ich weitere Infos? – Genau hier sind Sie richtig! Wir haben einige Informationsmöglichkeiten aufgelistet, über die Sie direkt zu den passenden Antworten kommen.

Konstruktionsratgeber

Dieser Ratgeber soll Ihnen bei der Ideenfindung für bessere Konstruktionsergebnisse Ihrer Bauteile dienen. Speziell ausgelegt auf generative Fertigungsverfahren.

Stärker als Aluminium

Jahrelang musste ein Mittelweg zwischen Festigkeit, Lieferzeit und Kosten akzeptiert werden. Dem kann nun ganz einfach aus dem Weg gegangen werden!
 

Anwenderbericht

In diesem praktischen Anwenderbericht von Kessler Plastics werden mit Hilfe des MarkTwo schnell und einfach (Funktions-)Prototypen gedruckt.