Markforged bringt Onyx ESD für die Elektronikindustrie auf den Markt

//Markforged bringt Onyx ESD für die Elektronikindustrie auf den Markt

Markforged bringt Onyx ESD für die Elektronikindustrie auf den Markt

Mit dem neuen, hochfesten 3D-Druckmaterial können Elektronikhersteller die Reaktionsfähigkeit des Unternehmens verbessern, indem sie bei Bedarf hochwertige, ESD-sichere Teile herstellen.

WATERTOWN, MA – 8. DEZEMBER 2020 – Markforged, Entwickler der weltweit größten industriellen 3D-Druck-Plattform für Metall und Carbonfaser, der “Digital Forge”, gab heute die Einführung von Onyx ESD bekannt, einem neuen hochfesten Verbundwerkstoff für die Elektronikindustrie. Die Veröffentlichung von Onyx ESD erfolgt aufgrund der wachsenden Nachfrage nach 3D-Druck-Materialien, die nicht nur den ESD-Schutzanforderungen entsprechen, sondern auch hochwertige und hochfeste Teile produzieren.

In diesem Jahr haben viele Branchen die Additive Fertigung implementiert, um unvorhergesehenen Störungen der Lieferkette aufgrund von COVID-19 standzuhalten. Die Nutzung dieser Technologie für die Herstellung von Elektronik war jedoch aufgrund einiger Barrieren begrenzt. Elektronikhersteller müssen Materialien verwenden, die die Sicherheitsanforderungen für elektrostatische Entladung (ESD) erfüllen, um eine Beschädigung des Produkts oder einer kritischen Komponente während der Produktion zu vermeiden. Bisher verfügbare additive Fertigungsmaterialien wurden als minderwertig eingestuft – mit inkonsistenten ESD-sicheren Eigenschaften, unzureichender Maßgenauigkeit, schlechter Oberflächengüte oder geringer Festigkeit. Infolgedessen war die Einführung der 3D-Druck-Technologie bei Elektronikherstellern begrenzt.

Mit der Einführung von Onyx ESD können Elektronikhersteller nun die Kraft der Additiven Fertigung nutzen. Bei diesem Material handelt es sich um eine statisch dissipative Hochleistungsversion von Markforged’s High-End-Verbundgrundmaterial Onyx, einem mit Mikrocarbonfasern gefüllten PA6, das präzise Teile mit einwandfreier Oberflächenbeschaffenheit liefert. Onyx ESD wurde entwickelt, um einen extrem engen Oberflächenwiderstandsbereich zu erreichen und die strengen ESD-Schutzanforderungen konsequent zu erfüllen. Das Material kann mit Endlos-Carbonfasern verstärkt werden, wodurch die stärksten 3D-gedruckten Verbundteile entstehen, die der Elektronikindustrie zur Verfügung stehen. Beim Drucken mit Onyx ESD können Elektronikhersteller sichere, starke und genaue Werkzeuge und Vorrichtungen für die Fertigung sowie hochwertige und kundengerechte Teile herstellen.

Mit Onyx ESD konnte Columbia Elektronik, ein schwedischer Hersteller von Elektronikprüfgeräten, mit Markforged’s “Digital Forge” nahtlos komplexe, ESD-sichere Prüfvorrichtungen herstellen. Mit Markforged konnte Columbia Elektronik die Kosten senken und die Maschinenbediener frei machen, um sich beim Drucken von Teilen auf andere Projekte zu konzentrieren.

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen!

Jetzt ein Bauteil aus Onyx ESD anfordern!

Jetzt DEMO-Bauteil anfragen

“Wir sehen eine steigende Nachfrage nach Teilen, die die ESD-Schutzanforderungen erfüllen, um mit den Fortschritten der Technologie in der Branche Schritt zu halten”, sagte Christer Lang, Konstrukteur bei Columbia Elektronik. „Markforged füllt eine Lücke beim Zugriff auf diese Teile mit Onyx ESD, sodass wir komplexe Teile schnell entwerfen können. Dieses Material in Verbindung mit den 3D-Druckern von Markforged macht eine zeitaufwändige Montage überflüssig. Dadurch werden Mitarbeiter entlastet und Zeit für unsere CNC-Maschinen freigesetzt. Mit Onyx ESD können wir jetzt hochfeste ESD-sichere Teile auf Anfrage drucken, die für den Kunden bereit sind. “

„Die Hersteller entscheiden sich für Markforged, weil unsere Digital Forge starke, hochwertige Teile liefert und gleichzeitig Zeit und Kosten erheblich reduziert“, sagte Michael Papish, Vice President Marketing bei Markforged. „Onyx ESD öffnet den Elektronikherstellern die Tür für Innovationen auch auf unserer Plattform. Die Einführung des neuen Materials ermöglicht es unseren Kunden, die ESD-Schutzanforderungen zu erfüllen, wettbewerbsfähig zu bleiben und erstklassige Teile und Werkzeuge für ihre Kunden zu fertigen. “

Onyx ESD erweitert Markforged’s breites Portfolio an Industrie-Metallen und Verbundwerkstoffen um Folgendes:

  • Höhere Festigkeit und Steifheit als das ursprüngliche Onyx-Material
  • Kompatibilität mit dem gesamten Sortiment an durchgehenden Faserverstärkungsmaterialien von Markforged

Das Drucken mit Onyx ESD ist heute auf den X7-, X5- und X3-Druckern von Markforged verfügbar. Es kann von bestehenden Kunden über die Cloud-basierte Software Eiger von Markforged aufgerufen werden, die nahtlose Updates neuer Produkte und Funktionen ermöglicht, um die bereits vorhandene Hardware zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Onyx ESD-Materialseite.

Lernen Sie mehr über den 3D-Druck mit Endlosfasern!

Für welche Anwendungen eignet sich welche Endlosfaser? Wie konstruiere ich richtig für den Filament-3D-Druck? Was sagen Anwender dazu und wo finde ich weitere Infos? – Genau hier sind Sie richtig! Wir haben einige Informationsmöglichkeiten aufgelistet, über die Sie direkt zu den passenden Antworten kommen.

Composite Design Guide

DfAM – Wie konstruieren Sie Ihr Bauteil am besten für den 3D-Druck mit Verbundstoffen? In diesem Ratgeber erhalten Sie wertvolle Tipps zur Konstruktion und der Materialauswahl.

Mehr erfahren

3D-Druck in der Fertigung

In diesem Ratgeber gehen wir auf die vielfältigen Anwendungsgebiete für den 3D-Druck in der industriellen Fertigung ein. Wie können Sie eine gute Anwendung ermitteln?

Mehr erfahren

Webinar Verbundfaser 3D-Druck

Erfahren Sie, für welche Anwendung welches Material funktioniert und wie Sie es mit EIGER individuell im Bauteil einlegen können.
 
 

Mehr erfahren

Hinterlassen Sie einen Kommentar